Berichte

Bericht als pdf-Datei [175 KB]
Frühjahrs- und Jahreshauptversammlung
am 15.03.2007 beim "Alten Wirt" in Seeon
Seeon: Im frühjahrsgemäß dekorierten Altwirtssaal eröffnete die erste Vorsitzende Anni Schuster mit Begrüßung der zahlreichen Gäste (96) die Hauptversammlung.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder lieferte die Schriftführerin Regina Manzinger in ihrem Tätigkeitsbericht den aktivitätsreichen Jahresrückblick 2006. Petra Daxhammer gab umfassende Auskunft über die Einnahmen und Ausgaben der Vereinskasse. Die Kontrolle übernahmen Marianne Daxenberger und Maria Hartl und konnten die einwandfreie, ordentliche Kassenführung bescheinigen. Daraufhin war der Vorstandschaft die einstimmige Entlastung durch die Versammlung gewiss.

Die Arbeit und Mühe des Gartenbauvereins im Gemeindegebiet Aufgaben jederzeit unkompliziert anzupacken und zu gestalten, wurde von Bürgermeister Konrad Glück anerkennend gewürdigt.

Zudem leitete er die satzungsgemäßen Neuwahlen. Die vorgeschlagene Kandidatenliste wurde von den Mitgliedern einstimmig angenommen. So bleiben weiterhin im Amt Anni Schuster als erste Vorsitzende, Georg Salzeder als zweiter Vorstand, Petra Daxhammer für die Kasse und Regina Manzinger mit der Schriftführung betraut. Beim neuen erweiterten Ausschuss sind Jakob Brandl, Rosmarie Freiwang, Beate Hartl, Resi Schroll, Maria Wegerer und Angelika Wolfertstetter dabei. Nicht mehr zur Verfügung für die Wahl standen Brunhilde Gum nach 20-jähriger Tätigkeit, sowie Hans Schlickenrieder nach 8 Jahren aus beruflichen Gründen. Mit je einem Präsent (Gartenkugel und Blumentopf) und herzlichem Dankeschön verabschiedete Anni Schuster die beiden.
Einen breiten Raum des Abends nahmen die überzeugenden Ausführungen über die Effektiven Mikroorganismen, kurz EM, von Christoph Fischer aus Söchtenau ein. 
Seit acht Jahren sei er sehr eng damit befasst. Dem japanischen Agrar-Wissenschaftler Professor Teruo Higa ist es vor ca. 25 Jahren gelungen EM zu entwickeln. Diese bestehen aus gut 80 verschiedenen Arten von Milchsäurebakterien, Hefen, Pilzen usw. Die Spannweite der Einsatzmöglichkeiten dieser kleinen Helfer scheint fast unbegrenzt. Sie reichen von der Steigerung der Bodenfruchtbarkeit, der dynamischen Kompostierung von Abfällen bis hin zur Beseitigung von hartnäckigem Schmutz und unangenehmen Gerüchen im Haushalt, Gewerbe und Landwirtschaft. Auch bei der Wasserreinigung und für eine gesündere Darmflora sei EM nützlich. Mittels konkreter Beispiele aus der Praxis und einer Lichtbilderserie untermalte der Referent die vielen positiven Anwendungsmöglichkeiten.

In der Vorschau gab Anni Schuster folgendes bekannt: Obstbaumveredelungskurse des Kreisverbandes gibt es am 16. April in Palling und am 17. April in Bergen jeweils ab 18 Uhr. Zum Muttertag wird mit Kindern am 12. Mai gebastelt. Mitte Juni ist ein Besuch bei der Rosenbäuerin in der Nähe von Pfarrkirchen geplant. Ein Tagesausflug führt am 23. Juni nach Meran zum Botanischen Garten von Schloss Trauttmansdorff. Dafür ist die Anmeldung bereits möglich bei Georg Salzeder unter Telefon 08624/1034. Am 15. September feiert der benachbarte Gartenbauverein Truchtlaching sein 100-jähriges Bestehen. Bei der Herbstversammlung am 18. Oktober referiert Sepp Häusler über Grabschmuck. Eine Busfahrt zum Miele-Kochstudio wird am 14. November angeboten. 

Im Herbst ermöglicht der Kreisverband noch eine Aktion zur Bodenuntersuchung.
Außerdem können Vereinsmitglieder die Blumenerde bei Anni Schuster in Roitham jederzeit abholen. Weiters machte die Vorsitzende ihre Zuhörer auf die gesundheitsgefährdende Beifuß-Ambrosie aufmerksam. Die einjährige Pflanze stammt aus Nordamerika und ist besonders stark allergieauslösend, auch schon bei geringer Pollenkonzentration. Informationsblätter sind bereits bestellt und werden in den örtlichen Geschäften ausgelegt. Wer die Beifuß-Ambrosie sieht, soll sie sofort melden bei Anni Schuster oder dem Kreisfachberater Georg Unterhauser, Tel. 0861/58-385. Abschließend wurden die vielen bunten Primeln von der Tischdekoration an die Versammlungsteilnehmer verlost.

Bericht: Christa Stifter
Foto: Ludwig Schuster