Berichte

Bericht als pdf-Datei [25 KB]
Busausflug
zur Rosenbäuerin nach Vögelsberg am 30.05.2007

Seeon: Als Dornröschen wachgeküsst wurde, verwandelte sich die Dornenhecke in ein Blütenmeer. In diese Märchenwelt tauchten die Seeoner Gartler ein beim Busausflug zur Rosenbäuerin in Vögelsberg, nahe Eggenfelden.

Eine unbeschreiblich herrliche Blumenpracht und Duftaura empfing die Ausflügler, als sie das ländliche Anwesen der Familie Hemmer betraten. Frau Hemmer, weithin bekannt als Rosenbäuerin, zeigte nebst Gatte den Besuchern ihr Reich.

Vor 15 Jahren habe sie begonnen alte und neue Rosensorten zu sammeln. Mittlerweile sei ihr Bestand auf sage und schreibe 2.000 Exemplare angewachsen. Früher habe sie Geranien am Balkon gepflegt. Nun zieren die gesamte Hausfassade und jedes Wirtschaftsgebäude üppige Kletterrosen. Der Innenhof ist ebenfalls komplett bepflanzt.

Schmale verschlungene Wege führen durch dieses Areal. Von dort aus leitete die Inhaberin alle Gäste auch hinter das Anwesen, wo ein weiterer Bereich mit einer Fülle an Rosen in vielfältigen Farbschattierungen zu bewundern war. Sehr eindrucksvoll stellte sich die Gesundheit und Vitalität der edlen Gewächse dar. Sie werden im Herbst mit Rindermist angehäufelt, der das Jahr über liegen bleibe und dadurch gleichmäßig nachhaltige Düngung garantiere. Außerdem möge der Stock es kühl und feucht, so Frau Hemmer. Sie verwende keinerlei Spritzmittel. Bei der Schädlingsbekämpfung sei ihr Rezept die zahlreich angebrachten Nistkästen, welche von Gartenvögeln gut angenommen werden.

Nach dem ausgiebigen Schmaus für Augen und Geruchssinn, gab es vor der endgültigen Heimfahrt noch einen Leckerbissen für den Gaumen. Im Landgasthof Schwinghammer in Staudach bei Massing konnten die Gartler noch ein reichhaltiges Brotzeitbüffet mit hausgemachten Spezialitäten genießen und den schönen Nachmittag ausklingen lassen.

Bericht: Regina Manzinger