Berichte

Bericht als pdf-Datei [175 KB]
Frühjahrs- und Jahreshauptversammlung
am 04.04.2008 beim "Alten Wirt" in Seeon

Seeon (cst). Im hellen freundlichen Ambiente und den frischen Farben der Frühjahrsdekoration begrüßte Anni Schuster die Mitglieder des Gartenbauvereins zur Jahreshauptversammlung im kürzlich renovierten Altwirtsaal in Seeon.
Im Tätigkeitsbericht von Schriftführerin Regina Manzinger zeigten sich die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres. Dabei waren unter anderem die Pflege der Kreisverkehrsinsel, die alljährliche Schmückung des Kriegerdenkmals, das herbstliche Obstpressen, die Spende für eine Ruhebank im Kurpark Seebruck gemeinsam mit dem Gartenbauverein Truchtlaching, verschiedene interessante Busfahrten zur Rosenbäuerin nach Vögelsberg, zum Schloss Trauttmansdorff bei Meran sowie ins Miele-Kochstudio München. Mit Kindern wurden Muttertags- und Adventsgestecke gebastelt. Zudem wurden mehrere Fortbildungsseminare besucht. Ebenso beteiligte man sich bei der landkreisweiten Bodenprobenaktion.

Bürgermeister Konrad Glück lobte das Wirken des Gartenbauvereins, das ohne Profitgier der Gemeinschaft und der Natur zu Gute komme. Ein besonderer Dank galt Lorenz Stinn, für seinen langjährigen Einsatz für den Ort, insbesondere bei der Entbuschung am Seeoner See und „weil ihm der Garten sehr am Herzen läge“, so Bürgermeister Glück.

 

Johannes Rothe von der Staudengärtnerei in Gigling, nahe Feichten hielt einen informativen Vortrag. "Für alle Lebensbereiche gibt es Stauden. Sie sind praktisch und pflegeleicht. Zwei halbe Tage im Jahr genügen zur Pflege mit etwas Dünger und dem einmaligen Rückschnitt im Herbst", erklärte der Referent. Er erläuterte unterschiedliche Standorte für die Stauden, wie Gehölzrand, Freiflächen, Steinanlagen, Wassergärten und klassische Beete, ob feucht, trocken, schattig oder sonnig. Für die Grundregeln der Beetgestaltung, Farbkombination und Pflege gab Rothe wertvolle Tipps und unterstrich seinen Vortrag mit einer anschließenden Lichtbilderserie.

In der Vorschau teilte Anni Schuster mit, das Kinderprogramm zu intensivieren. Bereits am 19. April ab 14 Uhr ist eine Kartoffelpflanzaktion bei Angelika Wolfertstetter in Eglhart mit einem dazugehörigen Kartoffelfest im September und am 3. Mai ist das Kinderbasteln zum Muttertag im Feuerwehrhaus.
Vom 13. bis 15. Juni findet der Vereinsausflug nach Dresden statt, wenige Restplätze sind noch frei, Anmeldung bei Georg Salzeder Tel. 08624/1034. Voraussichtlich wird auch eine Busfahrt zur Landesgartenschau nach Neu-Ulm geplant. Eine heimatliche Radeltour auf dem archäologischen Rundweg wird im Juli organisiert. Bei der Herbstversammlung am 15. Oktober auf der „Gruber Alm“ wird Thomas Janscheck über Bauernregeln und Lostage im Jahreskreis referieren. Außerdem bietet der Kreisverband Obstbaumveredelungskurse am 14. April in Palling, 15. April in Bergen und 16. April in Waldhausen/Bernöd an.

Der vereinseigene Rasenvertikutierer und das Erddämpfgerät können bei Rosmarie Freiwang Tel. 08667/585 ausgeliehen werden. Ein kleiner Bestand der Blumenerde steht noch für Mitglieder bei Anni Schuster zur Verfügung.
Bericht: Christa Stifter