Berichte

Bericht als pdf-Datei [160 KB]
Herbstversammlung des Gartenbauvereins Seeon
am 08.10.2010 beim Alten Wirt in Seeon

Seeon: Der Verein für Gartenbau und Landespflege e.V., kurz der Gartenbauverein Seeon, lud zur Herbstversammlung ein. Hier konnte die erste Vorsitzende Anni Schuster im Saal des Alten Wirts, der dank großzügiger Blumenspenden von der Gärtnerei Maier, Oberbrunn wunderbar herbstlich dekoriert war, rund 70 Gäste begrüßen. In diesem Rahmen konnten Mitglieder mit mehr als 25-jähriger Vereinszugehörigkeit mit der silbernen Ehrennadel des Bezirksverbandes ausgezeichnet werden: Amalie Altenbuchner, Rosa Arnet, Dr. Eduard Buckl, Johann Frohna, Rosmarie Kaltner, Elisabeth Kral, Alois Stifter und Hermann Wagner erhielten neben der Ehrung inklusive Urkunde einen prächtigen Chrysanthemenstock.

In ihrer Rückschau auf das Gartenjahr waren im Mai das Basteln der Muttertagsgestecke, ein Tagesausflug in den Bayerischen Wald zum Glasdorf Weinfurtner mit Hofbesichtigung bei der Gartenbäuerin Gerlinde Berger in Seebach, der Aktionstag „Zwischen Himmel und Erde“ des Bezirks Oberbayern im Kloster Seeon und die Blumenschmuckgestaltungen für den Kriegerjahrtag in Bräuhausen und für das Benefiz- und Feuerwehrfest in Ischl als wichtigste Punkte zu nennen. Die Obstpresse ist am Freitag, 29. Oktober das letzte Mal in Betrieb. In der Vorschau ist der nächste Termin das Adventsbasteln mit Kindern in der Werkstatt der Familie Wegerer in Ischl, am Freitag, 19. November auf dem Terminplan.

Bürgermeister Konrad Glück dankte und wertschätzte die Arbeit der Gartler im privaten und öffentlichen Bereich zur Verschönerung der Gemeinde. Zudem leiste der Gartenbauverein durch die Heranführung der Kinder an die Natur einen wichtigen Baustein im gemeinschaftlichen Zusammenleben.

Anhand einer anschaulichen Lichtbilderserie trug Franz Eitzinger vom Bio-Beerenhof aus Frabertsham allerhand Wissenswertes über die breite Palette der Beerenfrüchte vor. Praxisnah und aus langjähriger Erfahrung informierte er umfassend über Sortenauswahl, biologische Düngung und Schädlingsbekämpfung. Zentraler Punkt bei der Gartenpflege sei vor allem nicht mit künstlichen Mitteln gegen die Natur zu kämpfen, da diese sich letztlich immer durchsetzen könne. Miteingebunden waren auch weitergehende Informationen über Hochbeetanlagen sowie Obst- und Gemüseanbau. Ein eindrucksvoller Kurzfilm des Bayerischen Rundfunks über den Demeter Demonstrationsbetrieb der Familie Eitzinger rundete den Vortrag ab.

Abschließend wurden bei einem kleinen Quiz schöne Blumenstöcke und Süßes mit Beerenfrüchten an die Versammlungsteilnehmer verlost.

Bild von der Ehrung von links nach rechts:
Rosa Arnet, Inge Stifter, Rosmarie Kaltner, Anni Schuster, Vorsitzende, Amalie Altenbuchner, Konrad Glück, 1. Bürgermeister, Elisabeth Kral.
Bericht und Foto: Christa Stifter