Berichte

Bericht als pdf-Datei
Frühjahrs- und Jahreshauptversammlung
am Dienstag, 15.03.2016 beim "Alten Wirt" in Seeon
Seeon (rm). In der Hauptversammlung beim „Alten Wirt“ im Ägidius-Stüberl, das reichlich mit Primeln und Märzenbechern geschmückt war, konnten die zahlreichen Besucher trotz der winterlichen Witterung die Nähe des Frühlings spüren.

Zunächst hielt Gartenbäuerin Anni Feuerer aus Oberbrunn einen kurzweiligen Lichtbildervortrag über „Gärtnern ohne bücken – das produktive Hochbeet“. Sie erläuterte die Planung von Aufstellort und Größe, den Aufbau mit den verschiedensten Materialien und die richtige Befüllung von Hochbeeten. Zudem vermittelte sie grundlegende Gartentipps über Säen, Pikkieren, Einpflanzen, Fruchtfolge und gesunde Mischkultur. Anfänger und erfahrene Gartler konnten sich bei ihr ausgiebig über Hochbeete informieren.

Im Tätigkeitsbericht ließ Schriftführerin Regina Manzinger das vergangene Jahr Revue passieren. Der Gartenbauverein wirkte mit beim Pfarrfest in Seeon zum 25-jährigen Pfarrverbands-Jubiläum und beim Wein- und Weißbierfest am Waltenberg. Im Juli ging eine Tagesfahrt gemeinsam mit dem Gartenbauverein Truchtlaching zum Waldwipfelweg in den Bayerischen Wald. Weitere Ausflüge führten zur Tomatenexpertin und Gartenbäuerin Marianne Ertl, auf die Fraueninsel und zur riesigen Gewächshausanlage nach Kirchweidach. Die Obstpresse war im September und Oktober in Betrieb. Die verarbeitete Erntemenge lag dabei im mittleren Bereich. Zum Motto „Ruheplätze im Garten – lauschig und gemütlich“ waren zwei Preisträger bei der Kreisprämierung in Palling dabei. Mehrere Aktionen mit Kindern fanden statt. So wurden wieder liebevolle Muttertagsgestecke gemacht, beim Vogelhauswettbewerb zum Tag der offenen Gartentür in Törring war eine Gruppe dabei, Kräuterbuschen für Maria Himmelfahrt wurden gebunden, die Kindergartenkinder durften zum Obstpressen kommen und beim Adventsbasteln entstanden schöne Christbäumchen.

Petra Daxhammer gab Auskunft über die stabile Finanzlage des Vereins. Maria Hartl und Marianne Daxenberger bestätigen eine korrekte Kassenführung, so dass die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet werden konnte.

Dem Antrag auf zeitgemäße Anpassung der Satzung stimmten die Mitglieder mit deutlich überwiegender Mehrheit zu.

Einleitend zu den Ehrungen, die Bürgermeister Bernd Ruth übernahm, hatte die erste Vorsitzende Angelika Wolfertstetter für die neun Neumitglieder noch je eine bienenfreundliche Wildblumen-Samenmischung als Willkommensgruß parat.

Für über 50-jährige Treue zum Verein bekamen Ehrenvorstand Georg Hölzl, Therese Wolfegger und Ferdinand Hartl die goldene Ehrennadel mit Kranz, Urkunden vom Landesverband, Körbchen mit bunten Frühlingsblühern und Regenschirme mit dem Vereinslogo. Anneliese Reiter und Josefa Hartl nahmen die Gratulation und Präsente stellvertretend entgegen. Georg Hölzl wird die Ehrung nachgereicht, da er sich kurzfristig entschuldigt hatte.

Als Höhepunkt des Abends wurde Anni Schuster zur Ehrenvorsitzenden ernannt. Sie gehörte 28 Jahre dem Vorstandsteam an, davon vier Jahre als Beisitzerin, acht Jahre als zweite Vorsitzende und 16 Jahre als Vorsitzende. In dieser Zeit hatte sie sich persönlich mit unermüdlichem Engagement für die Belange des Seeoner Gartenbauvereins eingesetzt. Zum Dank dafür und mit viel Applaus wurden ihr eine gerahmte Urkunde, ein üppig bepflanzter Frühlingskorb und ein Regenschirm mit Vereinslogo überreicht.

Mit ihr und Georg Hölzl gibt es nun zwei Ehrenvorsitzende.

Bürgermeister Bernd Ruth lobte Anni Schuster anerkennend. Sie habe ihr Amt wohl vorbereitet an Angelika Wolfertstetter übergeben, die ihr erstes Jahr als Vorsitzende bereits gut gemeistert habe.
Zusätzlich dankte Ruth dem Gartenbauverein für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und für die regelmäßige Pflege der Kreisverkehrsinsel. Er lobte das schöne Ortsbild, das mit dem Blumenschmuck zum Großteil durch die Gartler entstanden sei.

Foto: (von links) Bürgermeister Bernd Ruth, Ehrenvorsitzende Anni Schuster, Vorsitzende Angelika Wolfertstetter
Bericht: Regina Manzinger